6 Minuten Lesezeit

Worum es geht

In produzierenden Unternehmen sind klare und strukturierte Arbeitsabläufe von entscheidender Bedeutung. Digitale Checklisten bieten eine effektive Lösung, um Aufgaben zu organisieren, Fehler zu minimieren und die Produktivität zu steigern. Ob Wartungs-, Montage- oder Prüfchecklisten in der Qualitätsprüfung - digitale Checklisten ermöglichen eine präzise und effiziente Durchführung. In diesem Blogartikel erfahren Sie, wie Sie digitale Checklisten für produzierende Unternehmen erstellen und in verschiedenen Bereichen einsetzen können.

Die Vorteile digitaler Checklisten in der Produktion

  • Fehlerreduktion und Qualitätssteigerung Durch digitale Checklisten können standardisierte Prozesse und Qualitätsstandards eingehalten werden, um Fehler zu minimieren und die Produktqualität zu verbessern.

  • Effizienzsteigerung Digitale Checklisten erleichtern die Durchführung von Aufgaben, da sie automatisierte Funktionen wie vordefinierte Optionen, Verknüpfungen zu relevanten Informationen und automatische Benachrichtigungen bieten.

  • Dokumentation und Nachverfolgbarkeit Digitale Checklisten ermöglichen eine lückenlose Dokumentation und Nachverfolgbarkeit von Aufgaben, sodass Unternehmen leichter den Überblick behalten und bei Bedarf Rückverfolgungen durchführen können.

Einsatzmöglichkeiten digitaler Checklisten in produzierenden Unternehmen

Die Einsatzmöglichkeiten von Checklisten in der Industrie sind grenzenlos. In jeglichen operativen mitarbeitergeführten Prozessen werden Informationen erhoben. Zudem müssen diese Prozesse geplant und das Vorgehen beschrieben werden. Beispielhafte Nutzungsmöglichkeiten von Checklisten sind:

  1. Wartungschecklisten Mit digitalen Wartungschecklisten können Unternehmen den Wartungsbedarf von Maschinen und Anlagen planen, überwachen und dokumentieren, um Ausfallzeiten zu minimieren und die Lebensdauer der Ausrüstung zu verlängern.

  2. Montagechecklisten Digitale Montagechecklisten unterstützen bei der Überwachung und Durchführung von Montageprozessen, um sicherzustellen, dass alle erforderlichen Schritte korrekt ausgeführt werden und Qualitätsstandards eingehalten werden.

  3. Prüfchecklisten in der Qualitätsprüfung Durch digitale Prüfchecklisten können Unternehmen die Qualität ihrer Produkte überwachen, Fehlerquellen identifizieren und geeignete Maßnahmen zur kontinuierlichen Verbesserung ergreifen.

Checklisten per Software erstellt

4 Tipps zur Erstellung effektiver digitaler Checklisten

Der wichtigste Tipp lautet: Checklisten immer nur digital erstellen. Warum? Die papierbasierte Erstellung von Checklisten ist aus verschiedenen Gründen aufwändig und mit Herausforderungen verbunden. Ein wesentlicher Aspekt ist die manuelle Erstellung der Checklisten. Bei diesem Prozess müssen alle Aufgaben, Anweisungen und Optionen von Hand auf Papier niedergeschrieben werden. Das erfordert nicht nur Zeit, sondern auch Ressourcen, um die Checklisten physisch zu erstellen.

Ein weiterer Nachteil der papierbasierten Checklisten liegt in ihrem begrenzten Platz. Die verfügbare Fläche auf einem Blatt Papier ist begrenzt, was die Möglichkeit einschränkt, ausführliche Anweisungen oder zusätzliche Informationen hinzuzufügen. Dies kann zu Unklarheiten oder Missverständnissen führen, da wichtige Details möglicherweise nicht ausreichend Platz finden.

Ein weiterer Aspekt, der die papierbasierte Erstellung von Checklisten aufwändig macht, ist die mangelnde Flexibilität. Ändern sich Anforderungen oder Prozesse, müssen die Checklisten manuell aktualisiert werden. Dies erfordert zusätzliche Zeit und Mühe, um sicherzustellen, dass die Checklisten den aktuellen Standards entsprechen.

Die Nachverfolgung von durchgeführten Aufgaben und die Dokumentation von Ergebnissen gestaltet sich bei papierbasierten Checklisten ebenfalls schwierig. Informationen müssen manuell erfasst und archiviert werden, was zu einem hohen administrativen Aufwand führt.

Ist die Entscheidung getroffen, Checklisten digital zu erstellen, so sind folgende Tipps zum Vorgehen ratsam:

  1. Identifizieren Sie spezifische Anforderungen Passen Sie die Checklisten an die spezifischen Anforderungen und Prozesse Ihres produzierenden Unternehmens an, um sicherzustellen, dass sie relevante Informationen enthalten.

  2. Strukturieren Sie die Checkliste übersichtlich Organisieren Sie die Checklisten in logische Abschnitte oder Kategorien, um eine klare und intuitive Durchführung zu ermöglichen.

  3. Integrieren Sie unterstützende Medien Fügen Sie Anleitungen, Bilder, Videos oder Verknüpfungen zu relevanten Dokumenten hinzu, um den Mitarbeitern bei der Durchführung der Aufgaben zu unterstützen.

  4. Implementieren Sie automatische Benachrichtigungen Nutzen Sie die Möglichkeiten digitaler Checklisten, um automatische Benachrichtigungen zu senden, damit stets die aktuelle Version der Checkliste verwendet wird.

Vereinfachte Erstellung einer Checkliste mithilfe einer Connected Worker Plattform

Mit der Connected Worker Plattform von Operations1 stehen eine Vielzahl an vordefinierten Interaktionen zur Verfügung. So werden Checklisten einfach erstellt und können digital und lückenlos ausgefüllt werden. Exemplarische Interaktionen lauten:

  • i.O./n.i.O Checks bei einfachen Zustandsabfragen (u. a. bei Sichtprüfungen)

  • Multiple-Choice-Antwortmöglichkeiten

  • Kommentarfelder (z. B. als Ergänzung zu einem n.i.O.)

  • Soll-Ist-Wert Abgleich zur Überprüfung von Toleranzen

  • Fotorückgabe und die Möglichkeit diese mit Pfeilen oder anderen Markierungen anzureichern

  • Videorückgaben bei Objekten in Bewegung (z.B. Unwucht)

  • Signaturfelder zur Quittierung von Tätigkeiten

Checkliste erstellen - aber digital

Digitale Checklisten mit interaktiven Rückmeldungen und weiteren Funktionalitäten: Jetzt Demo-Video ansehen

Aus ehemals papierbasierten, statischen Checklisten können interaktive Dokumente werden, die beispielsweise eine digitale Werkerselbstprüfung ermöglichen. Unser Demo-Video zeigt, wie leicht sich digitale Arbeitsanweisungen erstellen und nutzen lassen. Zudem steigern sie die Transparenz auf dem Shopfloor.

In nur 7 Minuten die Software kennenlernen

Erhalten Sie einen Einblick in die Funktionalitäten und Anwendungsbereiche von Operations1.

Operations1 Demo Video

Interessiert? Lassen Sie uns miteinander ins Gespräch kommen.

Vereinbaren Sie einen unverbindlichen Termin mit unserem Team.

Unsere Experten beraten Sie gerne anhand Ihres individuellen Anwendungsfalls zu den nächsten Schritten auf Ihrem Weg zur papierlosen Fabrik.

Moritz Stern

Head of Strategy & Marketing moritz.stern@operations1.com

Zum Autor

Moritz Stern leitet bei Operations1 die Bereiche Strategie und Marketing. Vor seinem Wechsel zu Operations1 war Moritz bei Strategy& tätig, der Strategieberatung von PwC. Hier hat er Kunden aus dem Operations-Umfeld rund um den Globus in strategischen Themen beraten. Zuvor war Moritz tätig bei Alstom Power, Merck KGaA und Arthur D. Little. Moritz ist studierter Wirtschaftsingenieur (M. Sc.).

Empfohlene Artikel

Werker mit papierbasierten Arbeitsanweisung

Arbeitsanweisungen schreiben ist mühsam. Wir verstehen das. Aber: wir möchten trotzdem eine Lanze für sie brechen. Verständliche Schritt-für-Schritt-Anleitungen helfen nämlich nicht nur, Tätigkeiten korrekt auszuführen. Die Erstellung der Arbeitsanweisung ist ein unterschätzter, wertschöpfender Vorgang: Prozesse werden dabei kritisch analysiert und weiterentwickelt.

Deswegen möchten wir Ihnen nicht nur Tipps geben, wie Sie wirklich gute Arbeitsanweisungen schreiben. Wir zeigen, welches Potential das Erstellen für Industrieunternehmen birgt. Lesen Sie weiter, wie Sie das Potential heben können. Oder, springen Sie gleich zur inhaltlichen und stilistischen Gestaltung der perfekten Arbeitsanweisung.

Moritz Stern

03.02.2022

Mehr erfahren
werker-erstellen-eine-arbeitsanweisung

Die Bedeutung qualitativ hochwertiger Arbeitsanweisungen nimmt stetig zu. In Zeiten des Fachkräftemangels, kleinen Losgrößen und variantenreichen Produktionen ist eine präzise Arbeitsanweisung im 21. Jahrhundert Gold wert, hin zu Prozessexzellenz. Wie Sie eine professionelle Arbeitsanweisung erstellen und was Sie dabei beachten müssen, erfahren Sie hier.

Moritz Stern

18.10.2021

Mehr erfahren
Digitale Arbeitsanweisung

In vielen Unternehmen werden Arbeitsanweisungen noch immer in Papierform bereitgestellt. Aufgrund der Komplexität von Prozessdokumentation ist diese Vorgehensweise ineffizient und nicht mehr zeitgemäß. Versionschaos und Zeitaufwand sind nur zwei unwirtschaftliche Folgen. Wir beleuchten vier weitere.

Moritz Stern

20.10.2021

Mehr erfahren
blog-papierlose-fertigung-adaptive-prozesse

Buzzwords wie Industry 4.0 oder Smart Factory sind in aller Munde. Die meisten produzierenden Unternehmen investieren zwar bereits viel in ihre Digitalisierung. Oft entstehen dabei aber Datensilos und die Komplexität für operative Mitarbeiter steigt.

Adaptive Process Execution Software hilft dabei, den Produktionsprozess ganzheitlich zu denken, den operativen Mitarbeiter in den Mittelpunkt zu stellen und die Organisation zu vernetzen.

Benjamin Brockmann

26.10.2021

Mehr erfahren
variantenkonfiguration-fuer-nachhaltige-sicherung-der-wettbewerbsfaehigkeit

Seinen Kunden eine hohe Variantenvielfalt zu bieten wird perspektivisch kein Differenzierungsmerkmal, sondern ein Standard, welcher auch operativ in Montageprozessen, Prüfprozessen und sonstigen Arbeitsabläufen berücksichtigt werden muss. Mit steigender Variantenzahl wird eine geeignete D