Operations1 betritt den britischen Markt auf dem Connected Manufacturing Worker Summit in London im Juni

Pressemeldung 07 Juni 2022

Operations1 betritt den britischen Markt

Operations1, die führende Plattform für vernetzte Mitarbeiter in der Fertigungsindustrie, wird am 28. und 29. Juni in London anwesend sein, um über aktuelle Trends, Herausforderungen und Lösungen für die Mitarbeiter auf dem Shopfloor zu diskutieren. Die Operations1-Plattform wird heute bereits in mehr als 15 Ländern eingesetzt, hauptsächlich von internationalen Unternehmen wie Trumpf, Bosch oder Hirschvogel, die ihren Hauptsitz in Mitteleuropa haben. Nun will Operations1 auch in Großbritannien ansässige Unternehmen aktiv dabei unterstützen, ihre Mitarbeiter zu stärken, die operative Exzellenz zu steigern und die Zukunftsfähigkeit der Produktion zu sichern.

Operations1 betritt den britischen Markt auf dem Connected Manufacturing Worker Summit in London im Juni

Die Operations1-Plattform zur Absicherung gegen den Fachkräftemangel

Mitgründer und CCO Daniel Grobe wird in seiner Keynote darlegen, warum der vernetzte Mitarbeiter ein unbestreitbarer strategischer Imperativ für Unternehmen ist, und zeigen, wie sich Fertigungsunternehmen gegen den Fachkräftemangel absichern, die Flexibilität der Organisation erhöhen und den kontinuierlichen Verbesserungsprozess von morgen mit bisher ungenutzten Daten vorantreiben können.

Der Connected Manufacturing Worker Summit markiert den Startpunkt in UK

Moritz Stern, Leiter für Marketing und Strategie bei Operations1, kommentiert: "Das Connected Manufacturing Event ist eine großartige Gelegenheit, unsere Aktivitäten in Großbritannien zu starten. Wir freuen uns auf den persönlichen Kontakt und den Austausch über Trends, Herausforderungen und Lösungen mit führenden Köpfen der Fertigungsindustrie. Im Anschluss an die Veranstaltung werden wir unsere Marktpräsenz ausbauen."

Gute Aussichten für Operations1 trotz des derzeitigen Gegenwinds im Ökosystem der Start-ups

In den letzten Wochen sind die Aktienkurse von Technologieunternehmen an den öffentlichen Märkten deutlich gefallen, was auch das Ökosystem der Start-ups unter Druck gesetzt hat. Während sich viele Start-ups jetzt auf das Risikomanagement konzentrieren und Entlassungen in Erwägung ziehen, investiert Operations1 aufgrund einer sehr gesunden Finanzlage und starker wirtschaftlicher Aussichten weiter.

Das Operations1-Team stellt weiterhin exzellente Talente ein, um der Mission zu folgen, jeden Arbeiter auf der ganzen Welt zu unterstützen.

Daniel Grobe

Co-Founder & COO daniel.grobe@operations1.com

"Wir sehen eine große Nachfrage auf dem Markt, um die Mitarbeiter mit Werkzeugen auszustatten, die ihnen das Leben wirklich erleichtern, was letztendlich zu einer höheren Produktivität, Qualität und Sicherheit für das Unternehmen führt. Im Vereinigten Königreich gibt es viele hervorragende Hersteller, aber sie stehen vor den gleichen Herausforderungen: Fachkräftemangel, steigende Kundenanforderungen und ein hoher Durchsatzdruck kollidieren mit komplexen, oft papierbasierten Fertigungsprozessen und mangelnder Transparenz. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit den operativen Führungskräften und bringen unsere Erfahrungen aus dem produzierenden Gewerbe in Mitteleuropa ein."